8 Wege zum erfolgreichen Twitch-Kanal

Hier findest du 8 Wege um deinen Twitch-Kanal auf das nächste Level zu bewegen. Welches ist dein Lieblingstipp? Welcher Tipp fehlt noch in der Liste? Hinterlass uns einen Kommentar!

1. Sorge für die bestmögliche Streamqualität

Auch wenn die Anforderungen an die Streamqualität seitens Twitch.tv relativ gering sind, solltest du dennoch bereits am Anfang auf eine einwandfreie Streamqualität wert legen. Streamabbrüche durch eine instabile Internetverbindung oder ständige Lags sorgen dafür, dass neue Zuschauer nur kurz in deinen Stream schauen und nach kurzer Zeit wieder gehen. Stell also sicher, dass du die Streamqualität (Bitrate und Auflösung) passend zu deiner Internetanbindung einstellst. Die folgende Tabelle liefert dir einen ersten Anhaltspunkt welche Einstellungen die richtigen für dich sind.

Full HD Maximum 
Auflösung1920 x 1080p
Bitrate4500 bis 6000 kbps
Framerate50 oder 60 FPS
Full HD Standard 
Auflösung1920 x 1080p
Bitrate3500 bis 5000 kbps
Framerate25 oder 30 FPS
HD Maximum 
Auflösung1280 x 720p
Bitrate3500 bis 5000 kbps
Framerate50 oder 60 FPS
HD Standard 
Auflösung1280 x 720p
Bitrate2500 bis 4000 kbps
Framerate25 oder 30 FPS
Eine andere Alternative die richtigen Einstellungen zu finden ist ein Twitch-Test, den du entweder direkt auf Twitch.tv oder in deiner Streamingsoftware (z.B. StreamLabs OBS) durchführen kannst.

2. Finde die Nische, die zu dir passt

Ob IRL, Creative oder eines der vielen Games, die bei Twitch gelistet sind. Streame genau den Inhalt, der zu dir passt und mit dem du dich persönlich identifizieren kannst. Der „Kuchen“ bei Twitch.tv ist groß genug, damit jeder ein Stück davon abhaben kann und es für nahezu jeden Streamer die passende Community gibt.

 

3. Sei kommunikativ um dir deine Community aufzubauen

In deinem Stream gibt es kaum etwas wichtigeres als die Interaktion mit deinen Zuschauern. Dies ist nicht nur eine Notwendigkeit auf dem Weg zur Twitch-Partnerschaft, sondern es ist einer der wesentlichen Bausteine für eine aktive Community. Falls ein neuer Zuschauer deinen Kanal betritt und den Chat nutzt, solltest du diese Möglichkeit unbedingt wahrnehmen und mit ihm interagieren.
Wenn er sich im Chat gut unterhalten fühlt, stehen die Chancen gut, dass er dir einen Follow da lässt und beim nächsten Stream wieder reinschaut.

4. Erstelle einen Streamplan

Streamen ist harte Arbeit und insgesamt ein langer Weg auf dem es kaum Abkürzungen gibt. Bleib also konsequent am Ball und lege einen Streamplan (Stream Schedule) fest, damit deine Zuschauer sich bereits auf deinen nächsten Stream freuen können. Diesen bindest du direkt unterhalb deines Streamfensters als Panel ein.

5. Sei du selbst

Sich beim Streamen komplett verstellen oder eine „Show“ abziehen, funktioniert insbesondere in der deutschen Twitch-Szene nur in sehr wenigen Ausnahmefällen. Versuch also immer du selbst zu sein und überzeuge mit deiner Persönlichkeit, denn genau die ist es, die deinen Kanal von anderen unterscheidet.

6. Sei geduldig

Der Weg zu einem erfolgreichen Twitch Kanal ist steinig, zerrt an den Nerven und erfordert viel Zeit. Du musst dich also extrem geduldig zeigen und dich nicht von deinem Ziel ablenken lassen, auch wenn dein Stream noch keine Zuschauer hat. Streame weil du Spaß am Spiel hast, und nicht weil du mit Gewalt Erfolg haben willst.

7. Wähle die richtigen Spiele

Auch wenn du in deiner Freizeit gerne Retrogames oder ausgefallene Indie-Veröffentlichungen spielen willst, der Großteil der Viewer auf Twitch möchte aktuelle und beliebte Spiele sehen. Mehr Infos über die Spiele, die du für einen erfolgreichen Twitch-Start spielen solltest, findest du hier: PC Game Releases 2018  Solltest du keinen Spaß an einem bestimmten Spiel haben, so wird man dir das beim Streamen schnell anmerken.

8. Vernetze dich mit anderen Streamern

Du kannst keine Zuschauer dazu-gewinnenohne bereits Zuschauer zu haben. Kaum eine Aussage trifft so sehr auf Twitch zu, wie diese. Versuche also dich auf Twitch mit anderen Streamern zu vernetzen, am besten funktioniert dies mit Kanälen, die ausgehend von den Zuschauerzahlen etwa die gleiche Größe haben wie dein eigener Kanal. Die Chancen, dass du von einem anderen Streamer gehostet wirst, stehen hierbei deutlich höher als bei den großen Kanälen auf den vorderen Plätzen. Also geize auch selbst nicht damit einem anderen Streamer, der dir sympathisch ist, einen Host rauszuhauen.

Schreibe einen Kommentar