Montanablack88 erhält 30 Tage Sperre auf Twitch

MontanaBlack88Der bekannteste und wohl erfolgreichste deutsche Twitch-Streamer MontanaBlack88 (mit aktuell etwa 1,2 Mio Abonnenten) ist von Twitch bis zum 13. Januar 2019 gesperrt.

Der Grund dafür sind vermeintlich rassistische Aussagen, die er während eines Livestreams tätigte, unter anderem fielen Aussagen wie „Ich hasse Regen“ (Anmerkung der Redaktion: Regen lässt sich auch rückwärts lesen)  und „Schlitzauge“ im Bezug auf einen Fortnite Skin.
Gemäß der Plattform-Richtlinien darf (und kann) Montana nun für 30 Tage weder einen eigenen Stream auf Twitch starten, noch darf dieser in anderen Streams auftreten. Dieses Vorgehen seitens Twitch, die bei ihrem deutschen Streaming-Zugpferd rigoros den 30 Tage Ban durchsetzen, zeigt klar, dass Twitch die null-Toleranz Politik bei rassistischen Verfehlungen.

Dies ist nicht die erste Verfehlung von Montanablack, der zuletzt vor einigen Wochen mediales Aufsehen erregte indem er regelmäßig Casino-Livestreams machte und dabei für Casinoportale warb, die nicht über eine Werbeerlaubnis in Deutschland verfügen.

 

Mit der Frage ob die Sperre seitens Twitch AGB-konform war, hat sich Rechtsanwalt Christian Solmecke von der Kanzlei WBS auf seinem YouTube Kanal befasst und erklärt, wieso alles rechtmäßig abgelaufen ist:

Schreibe einen Kommentar

X